Juniorwahl2019

Juniorwahl zur Europawahl 2019: „Wir haben eine Stimme“

Begleitend zur Europawahl haben wir dieses Jahr mit 14 dualen Ausbildungsklassen und 4 Vollzeitklassen die sogenannte „Juniorwahl“ durchgeführt. Das Recht zu wählen ist ein Grundrecht und eine tragende Säule der Demokratie. Doch die Wahlbeteiligung ist in den vergangenen Jahrzehnten immer mehr gesunken. Um gerade junge Erwachsene zu motivieren, zur Wahl zu gehen, findet seit 1999 bei Europa-, Bundestags- und Landtagswahlen eine „Juniorwahl“ statt. An diesem Projekt haben bisher schon über 3 Millionen Schüler*innen teilgenommen, damit ist es Deutschlands größtes Projekt zu politischer Bildung.

 

 

Bei den diesjährigen Europawahlen hat auch unsere Schule an diesem Projekt teilgenommen. Schüler*innen haben dabei eine vollständige Wahl simuliert. Von der Erstellung des Wählerverzeichnisses und den Wahlbenachrichtigungen bis zur Stimmauszählung haben Schüler*innen aus den Klassen der Berufsfachschule Typ 2 Elektrotechnik und Metalltechnik die Organisation übernommen.

Unabhängig von Alter und Staatszugehörigkeit durften alle Schüler*innen ihre Stimme abgeben. Sie konnten sich mit dem Ablauf einer Wahl vertraut machen und fanden heraus, welche Möglichkeiten es gibt, sich über die zur Wahl stehenden Parteien zu informieren. Mit anderen Worten: sie konnten Demokratie aktiv erleben und erlernen.

Unter https://www.juniorwahl.de/europawahl-2019.html kann man das bundesweite Wahlergebnis aller Schulen einsehen.

Vielen Dank an die freiwilligen Wahlhelfer*innen der BF2E und BF2M sowie an alle Kolleg*innen, die dieses Projekt unterstützt haben.

(Frau Ahlbrecht und Frau Schumacher)