Wir trauern um unseren Mitschüler

Wir trauern um unseren Mitschüler und Schüler Kevin. Völlig unvorhergesehen und überraschend trifft uns die Nachricht von seinem Tod. Es klingt unwirklich, ist unfassbar, wir sind geschockt! Gerade in dieser Zeit lähmt uns diese Mitteilung. Die derzeitige Situation erlaubt es uns nicht, seinen engsten Angehörigen unsere Anteilnahme und unser Mitgefühl von Angesicht zu Angesicht auszudrücken. Insbesondere möchten wir seiner Lebensgefährtin unser Mitgefühl ausdrücken und wünschen ihr Trost und Beistand. Wir wissen aus Kevins Erzählungen, dass beide eine sehr innige Beziehung gelebt haben und dass sie für Kevin der Mittelpunkt seines Lebens war. Voller Freude hat er von der gemeinsamen Wohnung berichtet und war stolz auf die von ihm frisch lackierte Küche. Kevin war ein leiser Mensch, vorsichtig und angenehm. Mit ihm zu streiten oder Konflikte zu haben war schwer, da er vermittelnd und ausgleichend war. Auch seine Mitschülerinnen und Mitschüler werden Kevin so in Erinnerung behalten:

„Du warst jedermanns Freund, immer lächelnd und verfügbar.“

„Kevin, Du warst ein Mensch, der mit jedem gut konnte!“

„Du warst einer der gutmütigsten, ruhigsten und einfühlsamsten Personen, die ich kenne.“

„Mit Dir konnte man über alles offen und ehrlich reden.“

„Du wirst immer bei uns sein. Wenn auch nicht körperlich, so aber in unseren Köpfen.“

„Niemand wird sich auf Deinen Stuhl in der Klasse setzen.“

Wir vermissen Dich!

Die Malermittelstufe und das Lehrerteam der MAM.