Ausbildungsvorbereitungsklassen Vollzeitform

mit Hauptschulabschluss Klasse 9 in der JVA Heinsberg

Ziele und mögliche Abschlüsse:

Die Ausbildungsvorbereitung vermittelt berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten und berufliche Orientierung. Sie ermöglicht den Erwerb eines dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Abschlusses.

Das Abschlusszeugnis berechtigt, einen Bildungsgang der Berufsfachschule zu besuchen

Zudem wird die Schulpflicht in der Sekundarstufe II erfüllt. Die Schüler erhalten bei zeitlich angemessener Teilnahme am Unterricht ein Abgangszeugnis, auf dem die Schulpflichterfüllung in der Sekundarstufe II bescheinigt wird.

Aufnahmevoraussetzung:

In die Ausbildungsvorbereitung wird aufgenommen, wer sich auf eine Berufsausbildung vorbereiten will, die Schulpflicht in der Primarstufe und Sekundarstufe I erfüllt hat, sich in keinem Berufsausbildungsverhältnis nach BBiG oder der HwO befindet und keinen anderen Bildungsgang der Sekundarstufe II besucht.

Die Bildungsgänge können auch als zehntes Vollzeitschuljahr gemäß § 37 Absatz 2 Satz 1 SchulG besucht werden.

Zusätzlich findet ein Aufnahmegespräch und eine Testung der Schüler durch Lehrerinnen des BKs statt.

Dauer:

Die Ausbildungsvorbereitungsklassen dauern 1 Jahr.

Beginn:

Zum Schuljahr und Schulhalbjahr

Unterrichtsinhalte:

Berufsbezogener Lernbereich:

Bereichsspezifische Fächer:

  • Metall- und Elektrotechnik
  • Farbtechnik und Raumgestaltung
  • Textiltechnik und Bekleidung

Unterrichtsfächer:

  • Mathematik
  • Englisch
  • Naturwissenschaft
  • Wirtschafts- und Betriebslehre

Berufsübergreifender Lernbereich:

Unterrichtsfächer:

  • Deutsch / Kommunikation
  • Sport / Gesundheitsförderung
  • Politik/ Gesellschaftslehre

Der Sportunterricht wird von den Sportbeamten der Justizvollzugsanstalt geleitet.

 

 

 

Aktuelle Beiträge